Hochzeit in Altaussee in Österreich

Altaussee, Österreich

„Plätten“, „Eierschwammerl“, „Fischta“ –  mit diesen Begriffen, die es für mich zunächst mühsam zu entschlüsseln galt, freunde ich mich gerne an, falls ich nochmal die Möglichkeit haben sollte, bei so einem unvergesslichen Hochzeitswochenende in Österreich dabei sein zu dürfen.

 

Bereits die Fahrt vom Salzburger Flughafen Richtung Ausseerland sollte die perfekte Einstimmung auf die nächsten Tage sein: eine tolle Bergkulisse, glasklare Seen, Trachten in allen Farben & Varianten. So traf man sich am Freitag bereits im kleinen Kreis zum – im wahrsten Sinne des Wortes – „Warm – Up“. Denn bei gut 30 Grad im Juli kann man schon mal ganz schön ins Schwitzen kommen. Egal, Hauptsache die Tracht sitzt und es ist eine erfrischende Abwechslung z.T. extra geschneiderte,  traditionelle und detailverliebte Dirndl & Lederhosenvor der Linse zu haben.

 

Bei dem herrlichen Sommerwetter war der Empfang am Altaussee ideal  und die gemütliche (Überraschungs-) Fahrt auf den „Plätten“ mit ausreichend Sekt & heimischen Kräuterschnaps begleitet von Blasmusik einfach wunderbar. Nach ein paar Gläschen Sekt stimmt das Brautpaar zu meiner großen Freude meinem waghalsigen Vorschlag zu auf ein Minipodest mitten im See zu steigen! Zur Belohnung gab’s dann auch ein ziemlich einzigartiges Geschenk der Familie an die beiden: eine eigene Bank am Aussee mit Namen und Hochzeitsdatum.  Auch am Tag der großen Hochzeit stimmte einfach alles: im Oldtimerbus ging es los zu der charmanten Dorfkirche und anschließend begann die Feier am See. Einige Stunden, Reden, Überraschungen und weitere Schnäpse später wurde ordentlich abgefeiert. Herzlichst, Julia